• Sprache
  • Bezděz
  • Bezděz
  • Bezděz
Euroregion Neisse-Nisa-Nysa Logo

Bezděz

Burg Bezděz

Der Bau der königlichen Burg begann im Jahre 1264 unter der Herrschaft von Přemysl Otakar II. und wurde nach seinem Tode im Jahre 1278 abgeschlossen. Die Tatsache, dass die Burg nach außen kaum ausgebaut wurde, deutet darauf hin, dass sie vor allem als eine Festung und als königlicher Sitz genutzt wurde.

1279 wurde die Burg in einem sehr bekannten romantischen Gedicht von Svatopluk Čech erwähnt, als der Ort, wo der junge Vaclav II. und seine Mutter in Gefangenschaft gehalten wurden.

Während der Hussitenkriege haben die Katholiken auf der Burg Widerstand geleistet. Durch ihre neuen Befestigungen konnte die Burg feindlichen Truppen vor Eroberungen standhalten.

Als sie in die Hände der Familie von Wallenstein kam, wurde sie zum Kloster und zu einem Wallfahrtsort umgestaltet.

Im 19. Jh. wurde das Kloster geschlossen und ist allmählich zu einer romantischen Ruine geworden. Sie hat viele böhmische Künstler angeregt, darunter den berühmtesten – Karel H. Macha.

Die Burg ist heutzutage für Besucher zugänglich. Mehr Informationen...

 
  • Tel. Deutschland: +49 3583 57500
  • Tel. Tschechien: +420 485 340991
  • Tel. Polen: +48 757676470